BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Fischseuche im Harzkreis ausgebrochen

26. 05. 2022

Nachdem der Salzlandkreis im letzten Jahr einen Fall der Fischseuche IHN ( Infektiöse Hämatopoetische Nekrose )meldete, so taucht die Seuche laut zahlreicher  Medienberichte nun  aktuell auch im Harzkreis auf. Die Krankheit befällt lachsartige Fische und  ist für Menschen ungefährlich . Das Virus wurde den Medien zufolge vermutlich durch Zukäufe aus Dänemark eingeschleppt. Da ein Besatz mit Regenbogenforellen nicht mit der Hegeverpflichtung gemäß FischG konform ist und parallel hierzu auch die Natura 2000 Verordnung einen Besatz mit gebietsfremden Fischen verbietet, dürfte die Gefahr für unsere einheimischen  Fische eigentlich  zu beherrschen sein. Vor diesem Hintergrund sind wir jedoch sehr verwundert, dass regelmäßig viele Regenbogenforellen in den Harzflüssen gefangen werden.

 

Unsere Lage