BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

2. Fischbestandsbergung in Oschersleben

06. 02. 2022

Wie schon bei der 1. Bestandsbergung unterstützten wir den AVO auch bei der gestrigen Maßnahme. Im Bereich der Baustraße bzw. des verfüllten Kolkbereiches konnten Fische aus 13 Arten mit einer Individuenzahl von über  400 Fischen geborgen und umgesiedelt werden. Bereits in der jüngeren Vergangenheit wiesen wir mehrfach auf den mehr als 3m tiefen Bereich des ehemaligen Tosbeckens und die Nutzung als Winterhabitat  hin und sehen uns nun erneut bestätigt. Den Behauptungen seitens des LHW im Rahmen einer Stellungnahme zu den Vorgängen in Oschersleben, dass der Fischbestand durch die Bauarbeiten bereits ,,vergrämt,, worden sei, steht das gestrige Ergebnis der Bestandsbergung diametral gegenüber. Wir  sind darüber hinaus auch sehr erstaunt, wie der Unterzeichner von seinem Bürostuhl  von  Halle aus beurteilen kann, was unter der Wasseroberfläche in Oschersleben geschieht und zollen angesichts einer solchen Gabe Respekt und Bewunderung.

Zu den gefangenen Arten gehören auch 16 Individuen der FFH-Art Bitterling,, (Rhodeus amarus),die  im Rahmen ihrer Fortpflanzung zwingend an Großmuscheln gebunden ist ,die wiederum  durch die Bundesartenschutzverordnung geschützt sind. Durch die Verfüllung des Kolkbereiches bzw. Anlage der Baustraße können wir nicht ausschließen,, dass hier Muscheln verschüttet oder durch die Feinsedimente im Zuge des Abriss in der fließenden Welle geschädigt wurden.

 

Bild zur Meldung: Foto:IG Bode-Lachs e.V. (Bitterling)

Aktuelle Nachrichten

Unsere Lage