BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schlitzpässe für Bachneunaugen offensichtlich ungeeignet

29. 09. 2020

Die FFH -Art Bachneunauge (Lampetra planeri)zählt zweifelsfrei zu den schwimmschwachen Arten und kann  Untersuchungen zufolge nur   geringe Strömungsgeschwindigkeiten passieren.Sie gehört zur Referenzzönose der Bode, ist als Erhaltungsziel des Natura 2000 Gebietes ausgewiesen und wurde nach unserem Kenntnisstand folgerichtig  als Bemessungsart für FAA in der Bode festgelegt. Entgegen den Forderungen der GEK werden leider  noch  immer Schlitzpässe statt Sohlgleiten errichtet,deren Strömungsgeschwindigkeiten gemäß DWA M 509  deutlich zu hoch liegen .Bei keinem der uns bekannten Funktionskontrollen von FAA wurde  auch nur ein einziges Bachneunauge in der Reuse nachgewiesen....Vor diesem Hintergrund hegen wir massive  Zweifel, dass die Schlitzpässe für die gesamte Referenzzönose geeignet, bzw. für das Erhaltungsziel des Natura 2000 Gebietes Bode und Selke  passierbar sind und damit  eine Kohärenz  hergestellt wird.Fachvortrag Bachneunauge und Schlitzpass

 

Unsere Lage