BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Petiton für eine saubere Bode

28. 07. 2020

Laut Pressemitteilung der Volkstimme Staßfurt vom 24.07.2020 (,,Petition hat etwas bewegt,,)soll nun mittels bestimmter  Maßnahmen die Bode tatsächlich sauber werden. Nüchtern betrachtet ist es im Jahre 2020 zunächst ein trauriger Fakt,dass die zuständigen Behörden augenscheinlich erst mittels Aktivitäten der Bürger aus ihrer Lethargie geholt werden müssen. Die angekündigten Maßnahmen sind vermutlich kaum zielführend,denn sie beinhalten nicht die entscheidende Maßnahme, das endgültige  Ende der Einleitungen! Um valide Daten bzgl.der Einleitungen  zu erheben,wäre eine volldigitale Sonde im Permanentbetrieb vonnöten, installiert wurde eine solche jedoch bis heute nicht. Immer haben  wir auch im Landtag auf  bestehende Technologien zur umweltverträglichen Aufbereitung der giftigen Abwässer  hingewiesen, bis es   nun endlich seitens des Umweltministeriums eingeräumt wurde.Laut Pressemitteilung hat das Land mehr als 11 Mio Fördermittel überwiesen, jedoch keine Auflage für eine solche Anlage erteilt. Das Gewässerentwicklungskonzept (GEK)bewertet auch die Folgen der jetzigen Einleitungen, die sich infolge der geplanten Erhöhung der Produktion noch steigern dürften.Schon mit den jetzigen Einleitmengen und Stoffen sind die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie nicht erreichbar, das ist der Fakt,alles Andere ist Politik!

 

Foto: Auszug GEK ,,Untere Bode,,

Unsere Lage